Heimcomputer       Ausführungen       Monitor       Schnittstellen       Emulatoren
 

Heimcomputer


Die Heimcomputerserie ST wurde in den Jahren von 1985 bis 1994 von der amerikanischen Firma für Unterhaltungselektronik hergestellt. Ein Heimcomputer wurde vor allem für das private Zimmer als persönlicher Rechner und für Unterhaltungszwecke vorgesehen.

Der ST war mit einem 680x00 Prozessor von Motorola ausgestattet, der über einen 16 Bit breiten Datenbus verfügt und intern mit 32 Bit getaktet ist. Daher stammt das Kürzel ST, Sixteen/Thirty-Two (16/32). Die ST-Serie war schon für professionelle Nutzung in Büros geeignet. Außerdem war er auf Grund seiner Soundfähigkeit und einer integrierten Midi-Schnittstelle besonders bei Musiker sehr beliebt und ist es teilweise auch heute noch.

Der ST besaß eine grafische Benutzeroberfläche, „Graphical Environment Manager“ vom Softwarehersteller „Digital Research“, was dem Benutzer die Interaktion mit dem Rechner mittels grafischen Symbolen erlaubte, und war damit eine der ersten Computer-Modelle die diese verbreiteten. Der Hauptspeicher des ST hatte eine Kapazität von 512 KB und 4 MB.

Die erste Generation der ST-Serie hatte bezüglich der Bauart noch merkliche Verweise auf seinen Vorgänger den 8-Bit-Computer. Das Konsolengerät besaß noch ein externes Netzteil und den unbedingt notwendigen externen Diskettenlaufwerk. Das führte zu einem beachtlichen Kabelsalat auf dem Schreibtisch.
Die ersten Rechner wurden mit dem Betriebssystem auf einer Diskette ausgeliefert (TOS 1.0), bei den Nachfolgemodellen wurde das Betriebssystem im nichtflüchtigen ReadOnlyMemory eingebaut. 
Der ST bat die Anschlussmöglichkeit für einen hochauflösenden Bildschirm in schwarz/weiß, bzw. einen Bildschirm in Farbe mit geringerer Auflösung.



 

-  Interne Ankündigung  -

Liebe Freunde, wie bereits vorangekündigt findet unser Treffen in Berlin statt. Trotz einigen Startschwierigkeiten mit der Buchung vor Ort, können die Vorbereitungen nun weitergehen und die Anmeldungen vorgenommen werden. Nach Erhalt der persönlichen Teilnahmezusage können Sie Ihre Übernachtung in Berlin buchen. Beachten sollte eine geignette verkehrsgünstige Lage des gebuchten Hotels in Berlin. Nachfolgende Unterkünfte sind bereits in Anspruch genommen worden: Hotel-Pension: Übernachtung Berlin - Zimmer mit Dusche und WC,  inkl. Frühstück. Weitere Möglichkeit in dem Hotel: Berlin Übernachtung - Zimmer und Suiten mit Dusche und WC, inkl. Frühstück. Eine alternative Unterkunft im Hotel: Übernachtung in Berlin  - Zimmer mit Du/WC, inkl. Frühstück. Da die Zahl von freien Zimmern in Berlin für die einzelne Belegung erfahrungsgemäß begrenzt ist, sollte die Buchung Ihrer Übernachtung sehr rechtzeitig getätigt werden. Sonstige Tipps für die alternative Hotels und Pensionen in Berlin werden in Kürze folgen. Sämtliche Fragen zu unserem Treffen können wie immer in dem Benutzerbereich gestellt werden. Bei Fragen steht Ihnen Herr Roth immer gern zur Verfügung.

--    --

 

Die Bedingungen für die Nutzung dieser Site:

Durch die Nutzung der Informationen und Angaben dieser Website erklären Sie sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen ausnahmslos einverstanden:
Bei der Veröffentlichung der Materialien dieser Website wurde darauf geachtet, dass die Angaben auf dieser Website so aktuell und präzise wie möglich sind, dennoch kann der Betreiber nicht für die Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der angebotenen Informationen garantieren. Sie stimmen zu, dass die Nutzung dieser Site auf Ihr eigenes Risiko erfolgt. Diese Website, inklusive aller Inhalte, wird ohne jegliche Garantie, weder ausdrücklich noch stillschweigend, zur Verfügung gestellt. Diese Website enthält Verweise zu anderen Internetressourcen. Der Betreiber dieser Site übernimmt keine Verantwortung und/oder Haftung für etwaige Materialien die auf den externen Sites angeboten werden.
Diese Website steht in keinerlei Verbindung zur Firma und deren Tochter-/Muttergesellschaft und ist insbesondere keine offizielle Ressource der Firma .
Sämtliche innerhalb dieser Website aufgeführten und gegebenenfalls durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen vorbehaltlos den Auflagen des jeweils geltenden Kennzeichen- und den Besitzrechten des entsprechenden eingetragenen Inhabers. Allein wegen der bloßen Nennung darf nicht der Schluss gezogen werden, dass es keinen Schutz der Markenzeichen durch Rechte Dritter besteht.
Die Inhalte dieser Website darunter Design, Texte und Grafiken sind uhrheberechtlich geschützt. Der Nutzer wird autorisiert zum Betrachten der Materialien dieser Website mittels eines Browsers, ausschließlich für allgemeine Informationszwecke nur für den persönlichen, nicht kommerziellen Zweck. Jegliche anderweitige nicht ausdrücklich genehmigte Verwendung ist untersagt.
 

Der Homecomputer -ST - Wissenswertes über den Rechner der 1980er-Jahren.  Hans D. Zimmer Berlin   (PjG) All.R.V.  Copyright